Berufliche Schule des Landkreises Waldeck-Frankenberg

Rechtlich selbstständige berufliche Schule
Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts

Aktuell an den BSK

AKTUELLES

Beachten Sie die aktuellen Hinweise zur "Corona-Virus-Situation"!


Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Herbstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

in der Zeit vom 25.10.2021 bis 05.11.2021 finden zwei Präventionswochen statt. Dies bedeutet:

Während dieser Zeit gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Unterricht und bei anderen schulischen Veranstaltungen auch am Sitzplatz.
Zudem müssen die Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am Präsenzunterricht drei- statt zweimal pro Woche einen negativen Testnachweis erbringen. Dieser kann weiterhin kostenfrei in der Schule erbracht werden.
Durchführung Antigen-Selbsttests
Einwilligungserklärung zur Durchführung von Antigentests

Bitte beachten Sie die Hinweise in dem beigefügten Ministerschreiben.

Uwe Schönrock (Schulleiter)

Christiane Becker-Golinski (Stv. Schulleiterin)


Änderung der Coronavirus-Schutzverordnung ab dem 16. September 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

die Landesregierung hat die Coranavirus-Schutzverordnung geändert. Für die Schulen bedeutet dieses konkret:

- Es findet weiterhin Präsenzunterricht in allen Schulformen und Jahrgangsstufen statt.

- Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz ab einem Inzidenzwert von 100, wie bislang im Eskalationskonzept vorgesehen, entfällt.

- In Schulgebäuden (Gänge, Treppenhäuser, etc.) muss eine medizinische Maske getragen werden. Dies gilt nicht am Sitzplatz, im Freien oder beim Schulsport.

Ausnahme: Eine Maske muss getragen werden in den zwei Präventionswochen nach den Herbstferien, bei einem größeren Ausbruchsgeschehen in der Schule bzw. in den 14 Tagen nach einer bestätigten Infektion in der Klasse oder bei einer entsprechenden Anordnung durch das Gesundheitsamt.

Im Falle einer bestätigten Infektion durch einen PCR-Test entscheidet nach wie vor das Gesundheitsamt über Maßnahmen zum Infektionsschutz. Dabei werden jedoch nur noch enge Kontaktpersonen (z.B. Sitznachbarn) in Quarantäne geschickt. Geimpfte und Genesene sind grundsätzlich von der Quarantäne befreit.

Für Elternabende gilt ab sofort die 3-G-Regel.

Uwe Schönrock (Schulleiter)