Berufliche Schule des Landkreises Waldeck-Frankenberg

Rechtlich selbstständige berufliche Schule
Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts

  • Home
  • Service
  • Download
  • Downloads für Schüler

Downloadbereich für Schüler

Hier findet ihr Formulare, Vorlagen, Dokumente und Informationen für den Schulalltag an den BSK.

Dokumente zum Schulanfang

Formulare zur Anmeldung zu einer Vollzeitschulform

weiter zu den Anmeldeformularen zu den einzelnen Schulformen
weiter zu den Informationen zur Einschulung

Schülerstammblatt zur Einschulung

Schüler-Fahrkarten & Fahrtkostenerstattungen

weiter zu den Schülerjahreskarten / Fahrtkostenerstattungen

Protokoll zur Klassensprecherwahl

Wahlprotokoll Klassensprecher

Dokumente für alle Schüler

weiter zu den Lehrplänen
weiter zu den Prüfungsterminen

Antrag auf Beurlaubung/Befreiung vom Berufsschulunterricht

Formular zur Befreiung vom Berufsschulunterricht, einzureichen über den Klassenlehrer.

Antrag Beurlaubung/Befreiung vom Berufsschulunterricht

Antrag Beurlaubung/Befreiung vom Schulunterricht für Vollzeitklassen

Anträge zur Übernahme der Berufsschulnoten in Prüfungszeugnisse

Im Folgenden finden Sie die Dokumente, mit denen Sie die Übernahme der Gesamtnote der berufsschulischen Leistung in das Prüfungszeugnis der für Sie zuständigen Kammer beantragen können.
Ist Ihr Ausbildungsverhältnis bei der Handwerkskammer eingetragen, reichen Sie das vollständig ausgefüllte Formular spätestens am letzten Prüfungstag bei Ihrer zuständigen Kreishandwerkerschaft ein.
Ist Ihr Ausbildungsverhältnis bei der Industrie- und Handelskammer eingetragen, reichen Sie das vollständig ausgefüllte Formular spätestens am letzten Prüfungstag bei dem Prüfungsausschuss ein, bei dem Sie Ihre Prüfung ablegen.
Ist Ihr Ausbildungsverhältnis bei einer anderen Kammer eingetragen, sprechen Sie bitte rechtzeitig Ihre Klassenleitung wegen der weiteren Vorgehensweise an.

Antrag zur Übernahme der Berufsschulnoten in das IHK-Prüfungszeugnis

Antrag zur Übernahme der Berufsschulnoten in das HwK-Prüfungszeugnis

Ordnungsdienst am Standort Kasseler Straße

Mangelnde Ordnung und Sauberkeit beeinträchtigen unser aller Wohlbefinden. Unsere positiven Erfahrungen mit dem in der Vergangenheit eingerichteten Ordnungsdienst zeigen, dass die Schülerschaft diesbezüglich einen entscheidenden Beitrag zu einem besseren Schulklima leisten kann. So freuen uns auf Eure Unterstützung an dieser gemeinsamen Aufgabe mitzuwirken.

Ordnungsdienst-Plan

Dokumente für Schüler an Fachoberschulen

Formulare zum FOS Praktikum

Praktikantenvertrag für Jahrespraktikum der FOS Schüler (incl. Praktikumsplan)

Dokumente für Schüler des beruflichen Gymnasiums

Klausurplan berufliches Gymnasium

Die neuen Klausurpläne erscheinen nach den ersten Wochen des jeweiligen Schulhalbjahres,
weiter zu den Klausurplänen

Allgemeine Formulare und Informationen für das BG

Formblatt für Entschuldigungen für Fehlzeiten für Schüler des beruflichen Gymnasiums

Hinweise zu Entschuldigungen für Fehlzeiten für Schüler des BG

1. Beurlaubung, Krankheit, Entschuldigung
Für vorher bekannte Arzttermine u.ä. lassen sich die Schüler für einzelne Stunden vom Fachlehrer, ansonsten (bis zu zwei Tagen) vom Tutor im Voraus beurlauben.
Fehlstunden sind auf dem Formblatt für Entschuldigungen zu vermerken und vom jeweiligen Fachlehrer sowie wochenweise vom Tutor abzuzeichnen. Versäumnisse, die durch Schulveranstaltungen entstehen (z.B. SV-Arbeit) sind wie üblich abzuzeichnen, gelten aber nicht als Fehlstunden, die ins Zeugnis kommen.
Bei mehrtägigen Versäumnissen hat ein Erziehungsberechtigter bzw. der volljährige Schüler spätestens am dritten Versäumnistag der Schule oder dem Tutor den Grund (schriftlich oder telefonisch) mitzuteilen. Ansonsten werden die Fehlstunden als unentschuldigt vermerkt.
Krankheitsbedingte Fehlzeiten an Klausurterminen sind grundsätzlich mit einem Attest zu belegen. Ansonsten wird die Klausur mit 0 Punkten bewertet.

2. Fehlstundenordner
Fehlzeiten innerhalb einer Kalenderwoche notieren die Schüler unter Angabe des Faches und des Lehrers auf dem Formblatt für Entschuldigungen. Den jeweiligen Fachlehrern ist innerhalb von zwei Wochen nach Wiederteilnahme am Unterricht dieser "Laufzettel" zum Abzeichnen vorzulegen. Zu spät vorgelegte Entschuldigungen müssen nicht akzeptiert werden und gelten dann als unentschuldigt.
Der Tutor sammelt alle abgezeichneten Entschuldigungen ein und heftet sie nach Schülern geordnet im Fehlstundenordner ab.

3. Zeugnis
Im Zeugnis werden entschuldigte und unentschuldigte Fehlzeiten aufgeführt. Diese Daten werden am Ende eines Halbjahres von jedem Fachlehrer eingegeben. Die EDV berechnet dann die Summe. Jeder Schüler trägt selbst Sorge dafür, dass er bei den Fachlehrern in den Kursheften keine unentschuldigten Fehlstunden mehr zu verzeichnen hat!

Abiturprüfung

Formular Meldung zur Abiturprüfung

Einladung von Gästen zur Prüfung

Meldung des Präsentations-Themas und Ablaufplans zur Abiturprüfung

Meldung des Präsentations-Themas und Ablaufplans zur Abiturprüfung

Oberstufen- und Abiturverordnung (OAVO)